UND #5 – beziehungsweise

Ein UND kommt selten allein. Ein UND ist immer in einer Beziehung. Sonst wäre es ja kein UND, sondern vielleicht ein ETWAS oder irgend so eine Singularität. Grund genug, diese Beziehungen einmal näher unter die Lupe zu nehmen.

Früher war mehr Heiraten, möchte man meinen, oder ist etwa sogar heute mehr monogam? Die klassische Zweierbeziehung war für uns ja nicht gerade das Erste, das uns zu Beziehungs-Weisen in den Sinn gekommen wäre. Schließlich lässt das Thema enorm viel Spielraum.

Denn: Man muss ja nicht immer nur zwischenmenschlich denken. Wir haben auch eine Beziehung zu uns selbst, zu Tieren, Pflanzen, zu unserem Essen, zu Orten. Zu unserer politischen Umgebung, Arbeit und unserer Heimat.

Wie schauen diese Beziehungen aus? Angespannt, gleichberechtigt, bedingungslos, stabil, konstruktiv, hierarch­isch, harmonisch, profitabel? Wechselseitig oder einseitig, gegenseitig oder abseitig? Mono, homo, hetero oder poly? Virtuell oder von Angesicht zu Angesicht? Wo verortest du dich? Welche Kraft bindet uns überhaupt an Menschen, Institutionen oder Grenzen?

Mögliche Antworten auf diese Fragen findet ihr im UND #5. Taucht ein in über 100 Seiten Beziehungswahn und verstrickt euch in einem Geflecht aus vielfältigen und ungewöhnlichen Beziehungsweisen.


UND #5
gibt es hier >> unsere Vertriebsstellen

UND #5 gibt es in unserem >> UND-Onlineshop

UND #5 gibt es per Mail an >> undheft[at]diebaeckerei[dot]at

UND, bäng bäng >> die UNDnylons

Der Release des UND #5 im Max Standard:

Ein Blick in den Inhalt des UND #5: