UND #3 – Es ist gut

Die Geier krächzen es schon aus ihren Nestern: Zeit für Optimismus – eine Aufforderung zum Galgenhumor?

Wir fordern das Gute heraus, betrachten und betasten es.
Wir wollen wissen, was das Gute ist, wie es aussieht und was es mit uns macht. Woher kommt es, lässt es mit sich reden und wohin fährt es heuer auf Urlaub? Was ist wirklich erstrebenswert, jenseits von Lifestyle-Reportagen und verordnetem Konsum? Alles war gut. Alles ist schlecht. Alles war schlecht und jetzt ist alles besser? Was hat bleibenden Wert, auch durch die Lebensphasen und sich verändernden Zeiten hindurch? Wofür brennen wir? Wofür leben wir?

Gute Geschichten, funktionierende Projekte, kreative Phantombilder, anregende Abhandlungen, grandiose Ideen, Visionen und Utopien – lasst alles raus, stachelt an und seid unausstehlich positiv.

So unsere Ausschreibung. Noch nie hat ein Thema so große Kontroversen und Diskussionen heraufbeschworen. Es ist gut – ganz einfach: Hier, heute und auf diese paar Seiten begrenzt reden wir einfach mal darüber, was gut ist, was funktioniert, und auch darüber, was so allerhand Positives passiert – sich selbst in eine kurze Klammer setzen und einfach mal die vielen negativen, grüblerischen Weltuntergangsgedanken für eine Heftlänge draußen lassen. So der Plan – er ist grandios gescheitert!

Lasst euch dieses ambivalente Heft nicht entgehen – 46 Beiträge auf 88 Seiten zeigen den ideellen Zwiespalt, der sich da auftut zwischen dem Begriff des Guten und die Abkehr davon.

Hol dir dein Exemplar
direkt in der Bäckerei-Kulturbackstube (Dreiheiligenstraße 21a). Oder an einer unserer sonstigen Vertriebsstellen. Solange der Vorrat reicht.

Du bist nicht aus Innsbruck oder kannst nicht vorbeikommen? Schick uns eine Mail an undheft[at]diebaeckerei[dot]at und wir schicken das UND #3 gerne zu dir nach Hause.

 

Das UND #3 zum Durchblättern:

 

Der Release des UND #3 im Max Standard:

Das UND goes Max Standard: Release!